12. Januar 2021 | VSG Wigoltingen | Sekundarschule

Aktion "2x Weihnachten"

Die Klasse 3E der Sek hat sich vor den Weihnachtsferien dazu entschieden, verschiedene Lebensmittel zu sammeln und an die Aktion «2x Weihnachten» zu spenden. Die Lebensmittel werden in der Schweiz an bedürftige Familien verteilt. Wir finden, dass es gerade in dieser schweren Zeit wichtig ist, auch an andere zu denken und ein Teil abzugeben.

4. Januar 2021 | VSG Wigoltingen | Primarschule

VSG bewegt - die VSG sammelt viele Bewegungspunkte

Wir haben im ersten Semester unsere Schülerinnen und Schüler mit einem Bewegungspass zusätzlich motiviert, ihren Leistungsstand und Fortschritt schriftlich festzuhalten. Dabei werden ihre erbrachten Leistungen und Taten mit einem Punktesystem bewertet.

Der Bewegungspass beinhaltet verschiedene Bereiche, die zur Punktesammlung dienen: Aktivitäten ausserhalb der Schule, Aktivitäten in der Schule und allfällige Wettkampfresultate.

Am Ende des ersten Semesters erhalten die Schülerinnen und Schüler pro Punkt ein Los mit ihrem Namen. Bei der anschliessenden Tombola, die im Schulhaus durchgeführt wird, werden die Lose gezogen und den Preisen zugeordnet. Wer viele Namen im Topf hat, der hat statistisch gesehen bessere Chancen, einen Preis zu ergattern. Dies muss aber nicht sein.

An jedem Standort und für jede Stufe (der Bewegungs-Pass beginnt ab der 1. Primarstufe) werden jeweils fünf Preise gezogen. Mädchen und Knaben befinden sich in der gleichen Kategorie. In diesem Bewegungs-Pass geht es nicht um Kraft oder Ausdauer. Somit müssen die Geschlechter nicht getrennt werden.

An den Standorten Sonterswil und Raperswilen fand die Auslosung bereits am 18. Dezember 2020 statt. Es wurde über 1000 Punkte gesammelt und die Klassen wie auch die Schülerinnen und Schüler waren stolz auf ihre Ausbeute.

18. Dezember 2020 | VSG Wigoltingen | Sekundarschule

Weihnachtsstimmung im Mathematikunterricht der Sekundarschule

Einige Mathematikschülerinnen und Mathematikschüler der zweiten und dritten Sekundarschule haben sich in den letzten zwei Mathematiklektionen vor den Weihnachtsferien mit einem mathematischen Programm auseinandergesetzt. Geogebra, so die Bezeichnung, ist eine dynamische Geometrie-Software. Mit ihr lässt sich die Geometrie mit verschiedenen Teilbereichen der Mathematik verbinden. Beispielsweise können komplizierte algebraische Sachverhalte dynamisch-geometrisch dargestellt und nachvollzogen werden. Somit bildet das Programm eine geometrische-algebraische Schnittstelle zur Untersuchung oder Darstellung verschiedener Fragestellungen.

Die Sekundarschülerinnen und Sekundarschüler nutzten die Software während des heutigen Unterrichts für das geometrische Darstellen von weihnachtlichen Themen. So erhält das «Konstruieren einer Mittelsenkrechten» oder das «Erstellen eines Umkreises durch drei Punkte» eine ganz neue Bedeutung.

Für Sie ist hier eine Auswahl der Schönheit der Mathematik bildlich zusammengetragen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe und besinnliche Festtage.

15. Dezember 2020 | VSG Wigoltingen | Primarschule Raperswilen

Aus einem Holz geschnitzt

"Hurra! Endlich sind unsere Apfelschalen da!" Freudig schieben unsere Primarschüler*innen in Raperswilen gemeinsam mit dem Wigoltinger Bildhauer Gabriel Matzenauer ihre Apfelschale ins Schulhaus.

Nachdem die Primarschule Wigoltingen ihre Schale bereits im April erhielt, haben wir nun auch in Sonterswil, Raperswilen sowie in der Sekundarschule je eine Apfelschale für eine gesunde Kleinigkeit während der Pause. Nun müssen wir nur noch Corona überwintern, damit auch endlich wieder Äpfel in den Pausen gegessen werden dürfen.

Jede Schale wurde von Hand angefertigt und ist ein Unikat. Die Schalen haben eine besondere Symbolik für die Verbindung in unserer Volksschulgemeinde. Sie sind alle aus dem gleichen Baum, einer Weiss-Tanne vom Seerücken. Jede Schale stellt zwar ein Unikat, aber doch ein Bruchstück des Ganzen dar und ist "aus dem selben Holz geschnitzt".

15. Dezember 2020 | VSG Wigoltingen | Primarschule Raperswilen

Leseabend der Schule Raperswilen

Vergangenen Donnerstagabend traf sich zuerst die Basisstufe und anschliessend die 3.-6. Klasse von Raperswilen zum Leseabend. Mit grosser Vorfreude kamen die Kinder einmal abends zur Schule.

Auf dem Programm stand Verschiedenstes: Gemeinsames Lesen im Dunkeln bei Kerzenschein und mit Taschenlampen, Geschichten hören, Abendessen inklusive leckerem Dessert, weihnachtliches Basteln oder einer spannenden Lesespur durch beide Schulhäuser folgen. Zum Abschluss haben wir uns mit gemeinsamem Singen auf Weihnachten eingestimmt.

Der Abend war turbulent und fröhlich, gemütlich und harmonisch, passend zur Adventszeit.

23. November 2020 | VSG Wigoltingen | Basisstufe

Digitaler Adventskalender – Ein Stück Schul-Advent für zu Hause

PÄNG – Der Startschuss zum Projekt «digitaler Adventskalender» ist gefallen und die Kinder sind total begeistert bei der Arbeit! Der digitale Adventskalender wird bei uns in der Basisstufe Sonterswil unter dem Motto „Bei der Adventszeit ganz nah dabei? Aber sicher!“ laufen.

Viel Besuch von Mamas, Papas und all den Lieben gehört in der besinnlichen Adventszeit und beim schönen Adventsritual in vielen Kindergärten und Basisstufen einfach dazu und die Kooperation mit den Eltern liegt uns am Herzen. Solche zwanglosen Besuche geben die Möglichkeit, einfach mal reinzuschnuppern. Die Kinder zeigen ihre Basisstufe, wir Lehrpersonen sind ganz nah an den Eltern dran und geniessen den Austausch. Diese Nähe ist nun etwas schwierig dieses Jahr, soll aber nicht einfach wegfallen!

Eine neue Art Adventskalender

Darum machen wir dieses Jahr passend zum analogen Adventserlebnis des Tages in der Basisstufe auch immer einen «digital content» für zu Hause. Dazu haben wir für die Basisstufe ein Wichtelhaus gebaut, vor dem uns jeden Tag im Advent eine kleine Überraschung erwartet. Einmal hat der Adventswichtel sein Buch im Garten vor dem Häuschen liegen lassen und wir erzählen den Kindern eine besinnliche Geschichte. An einem anderen Tag liegt dort doch tatsächlich ein klitzekleines Wallholz und wir backen gemeinsam.

Zuhause erwartet die Kinder dann der «digitale Adventskalender». Inspiriert von der interessanten Weiterbildung an der PH Zürich haben wir für die Eltern einen Adventskalender programmiert. Dieser ist auf dem heimischen Gerät abgelegt und man kann ganz klassisch jeden Tag ein Törchen öffnen. Dies aber neu per Mausklick.

In den Törchen befindet sich passend zum Tag in der Basisstufe etwa die Geschichte als musikalisches Hörbuch. So kann das Kind sich mit Mama und Papa aufs Sofa kuscheln und nochmals mit der Stimme der Lehrperson in die fabelhafte Märchenwelt eintauchen. Wenn in der Basisstufe gebacken wurde, kann zu Hause mit unserer Videoanleitung ganz selbständig gebacken werden und die Eltern sehen stolz, wie gut das nach dem Üben am Morgen nun schon klappt.

Die Kinder gestalten mit

Der aufmerksame Leser fragt sich nun bestimmt, was den nun im November schon gearbeitet wird bei uns in der Basisstufe. Im Rahmen einer Projektarbeit füllen die Kinder in selbst gewählten, altersdurchmischten Teams diejenigen Törchen des digitalen Adventskalenders, die kein analoges Pendant in der Basisstufe haben, weil sie an einem schulfeien Tag geöffnet werden. Im Kreis führten wir die Kinder ins Thema ein, indem wir zuerst ihr Präkonzept, also ihr Wissen und ihre Vorstellungen zur digitalen Welt und zum Computer abriefen.

Wir sprachen ausgehend von den Inputs der Schüler und Schülerinnen über Dinge, die sie am Computer gerne tun, wie Trickfilme schauen oder Videotelefonie und auch über Gefahren und Ängste, welche diese Geräte mit sich bringen können. Wir waren uns einig, dass wir für zu Hause etwas Schönes auf diesem Gerät möchten, etwas selbst Gemachtes und etwas, das Freude verbreitet.

Nun kam der magische Moment, in dem der Adventskalender aus Papier «schwupps» in den Laptop der Lehrperson gesogen wurde. (Unter uns, der verschwand ganz «unmagisch» unterm Gerät.) Aber als der Monitor hochgeklappt wurde und da der Kalender zu sehen war, wollten die Kinder auch etwas produzieren, was sie in den Laptop stecken können und alle dann zu Hause bekommen.

Also wurden Interessensgruppen gebildet, Pläne geschmiedet, Projektskizzen gezeichnet. Per Wunschliste konnten bei den zwei grossen Lernassistenzen Materialien geordert werden, frei nach dem Motto: «Zeichnet oder schreibt uns, was ihr für euer Projekt braucht und begründet eure Wünsche. Dann bringen wir euch wirklich fast alles, ausser einem Einhorn».

Wir sind gespannt, was da entsteht, und freuen uns auf die Realisierung engagierter, kreativer Projekte.


Unter diesem Link kannst du dir den digitalen Adventskalender in der Öffentlichen-Edition downloaden.

https://we.tl/t-PYpvJHbguD

23. November 2020 | VSG Wigoltingen | Sekundarschule

Den Satz von Pythagoras beweisen

Die Sekschülerinnen und Sekschüler der zweiten Klasse haben im Rahmen einer Vertiefungsarbeit in der Mathematik den Satz von Pythagoras bewiesen. Ziel dabei war, nicht den bekannten Beweis der Seitenquadrate (a2 + b2 = c2) zu verwenden, sondern einen eigenen Beweis herzuleiten. So forschten die Matheschülerinnen und Matheschüler konzentriert nach möglichen Flächenformen und argumentierten mathematisch mithilfe von Berechnungen.

So schön kann Mathematik sein!

20. November 2020 | VSG Wigoltingen | Sekundarschule

Der Online-Weihnachtsmarkt

Ursprünglich wollten wir Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt an unserer Schule auf die Beine stellen, doch Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb haben wir uns für Sie etwas einfallen lassen:

Den Online-Weihnachtsmarkt

Im Film rechts erklären wir Ihnen, wie das funktioniert.


Wir liefern Ihnen z.B. selbst gemachte Dekoration, Seife, Duftherzen, Mandeln, Guezli und co. direkt an Ihre Haustüre. Der Erlös kommt unseren Klassenkassen zu Gute.

Bestellen Sie HIER bequem in unserem Online-Weihnachtsmarkt, wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

13. November 2020 | VSG Wigoltingen

News zum Pilotprojekt MakerSpace

"Künftig sind andere Kompetenzen gefragt"

"Nichtautomatisierbare Fähigkeiten werden für ein erfolgreiches Morgen immer wichtiger. Kreativität, Kommunikation, Kollaboration und die Fähigkeit des kritischen Denkens, auch als 21st-Century-Skills bezeichnet, haben bereits den Status von Kulturtechniken."


HIER können Sie den gesamten Artikel über das kantonale Pilotprojekt online lesen.

Erschienen am 13. November 2020 - Thurgauer Zeitung

10. November 2020 | VSG Wigoltingen | Primarschule Wigoltingen

Unsere Exkursion in die Jungsteinzeit

Am Morgen holte uns der Apfelcar bei der Schule ab. Alle 3./4. Klassen aus Wigoltingen fuhren zuerst nach Konstanz, wo wir mit der Fähre über den See nach Unteruhldingen gelangten.

Verschiedene Frauen haben uns spannende Sachen erzählt:

Die Menschen haben Klebstoff aus Bienenwachs und schwarzem Rindenpech benützt. Aus Knochen wurden Angelhaken hergestellt.

Wir haben mehrere Einbäume gesehen: auf dem Wasser und sogar einen auf dem Seegrund, beladen mit vielen Steinen. Weitere Einbäume sahen wir an einem Haus befestigt und einer stand auf der Wiese.

Einige von uns haben sich wie echte Steinzeitmenschen gefühlt.

War es damals auch so kalt, wie auf unserer Reise?

Am Schluss des Rundganges durften wir noch im Museum echte Fundstücke bestaunen: der erste Taucherhelm der Ausgrabungen, alte Pfähle, Töpfe, Schädel, Schmuck, Werkzeug, Getreide und Beeren.

Bevor wir wieder nach Wigoltingen zurückfuhren, spielten wir auf dem Spielplatz neben dem Museum und assen dort unser Mittagessen.

Super cool, dass wir diese Reise trotz Corona machen konnten!

Autorenteam: 4. Klasse Gubler